WoW verfilmt – die Zweite

Das ging relativ fix. Entweder das ganze war sowieso nur eine Nullnummer, oder Blizzards Markenanwälte haben zugeschlagen.

a6e4

Das ging relativ fix. Entweder das ganze war sowieso nur eine Nullnummer, oder Blizzards Markenanwälte haben zugeschlagen.

Wie auch immer, der Link zur „WoW Verfilmung“ – nämlich www.whoresofwarcraft.com – funktioniert nicht mehr.

Damit man sich dennoch vorstellen kann, um was es geht, habe ich das Bild oben im Netz aufgestöbert. Wohl das Teaserplakat der „Verfilmung“…

eines Pornos, um genau zu sein. ;)

Schönes Wochenende…

Update: Anscheinend beides… das ganze heißt jetzt *trommelwirbel* „Whorecraft“. Was natürlich ein vollständig anderer Titel ist und überhaupt keinen Bezug zu „Warcraft“ hat. Niemals nicht… auf keinen Fall… neeeiin…

Urlaub, Sonne, Strand, Meer …

Aber schön war’s. Auch wenn wir unsere Heimreise um etwa 2 Tage vorverlegen mussten…

Itsa me! Mischa!… liegen nun hinter mir.

Aber schön war’s. Auch wenn wir unsere Heimreise um etwa 2 Tage vorverlegen mussten. Ich nenne es mal „höhere Gewalt“. Wir sahen einfach den Sinn nicht, die restlichen Tage in unserer Ferienwohnung zu verbringen, weil „sintflutartige Regenfälle“ Ausflüge, Strandfaulenzen oder Wanderungen unmöglich machten.

Die Urlaubsphotos gibt es im Photstream. Ich freu mich auf die beiden letzten Tage faulenzen und bekomme Herzrasen und kalte Schweißausbrüche, wenn ich an die Mailflut denke, die mich am Montag im Büro erwartet.

Ansonsten lasse ich jetzt einfach mal die Bilder sprechen ;)

In diesem Sinne,

Schönes Wochenende.