Virginia Tech

Ein noch unbekannter Täter betrat Berichten zufolge am Montag das Gelände der Virginia Tech University in Blacksburg und schoß mit seiner Waffe wahllos um sich. Insgesamt tötete der Amokläufer 31 Studenten und verletzte 29 weitere….

Ein noch unbekannter Täter betrat Berichten zufolge am Montag das Gelände der Virginia Tech University in Blacksburg und schoß mit seiner Waffe wahllos um sich. Insgesamt tötete der Amokläufer 31 Studenten und verletzte 29 weitere.

Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt. Die Identität des Täters wurde noch nicht bekannt gegeben. Dennoch darf man davon ausgehen, dass wohl bald die üblichen Verdächtigen die Tat missbrauchen werden, um sich medienwirksam in Szene zu setzen. Die ersten Wahlkämpfer der USA haben bereits reagiert.

Ich kann nur hoffen, dass die Debatte sachlich geführt wird. Mein Mitgefühl gilt den Opfern dieses Wahnsinns und ihren Angehörigen.

Update
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt: Herr Pfeiffer? Sie wollten etwas zum Thema sagen?

Update 2
Scheint, dass sich die Hoffnung auf eine sachliche Berichterstattung erfüllt. Siehe zeit.de, spiegel online.

„…an internet was sent by my staff at 10 o’clock in the morning…“

Wer schon immer mal wissen wollte, wie das Internet funktioniert sollte sich die Rede des Senators von Alaska, Ted Stevens (Bild), anhören.

160Wer schon immer mal wissen wollte, wie das Internet funktioniert sollte sich die Rede des Senators von Alaska, Ted Stevens (Bild), anhören.

Ich will nicht lästern – aber wenn solche Leute über die Zukunft des Internets entscheiden (Mr. Stevens tritt übrigens für die Netzneutralität ein), dann sehe ich schwarz.

Wie auch immer: hört mal hier!